ECVET Lehmbau

ecvet

Lernen und reisen – auf Wanderschaft in Europa

Schon im Mittelalter lernten Bauhandwerker auf der Wanderschaft in der Fremde neue Bautechniken. Wer sich als Meister im Mittelalter selbstständig machen wollte, mußte in manchen Gegenden zuvor eine vorgeschriebene Zeit als Wandergeselle fern der Heimat gearbeitet haben. Von diesem hohen Bildungsniveau zeugen noch heute die mittelalterlichen Kirchenbauten.

Heute lernen junge Lehm- und Strohballeninteressierte wieder auf Baustellen in ganz Europa. Sie nennen sich Natural Builders, zu Deutsch Naturbauhandwerker und -handwerkerinnen. Sie besuchen Kurse und treffen sich zum Austausch. Sie möchten mit Materialien bauen, die CO2 neutral sind, die aus lokalen Ressourcen kommen, nachwachsend und wiederverwendbar. Materialien, die man gerne anfasst und mit denen man sich wohl fühlt. Sie möchten eine Welt gestalten, die auch für nachfolgende Generationen lebenswert ist.

ECVET Lehmbau bietet ihnen die Möglichkeit, Abschlüsse für kleine überschaubare Einheiten von Lernergebnissen auf unterschiedlichen Niveaustufen abzuschließen. Ziel ist, dass diese Abschlüsse auf bestehende berufliche Qualifikationen in den Ländern Europas angerechnet werden können.

Bildungseinrichtungen, Berufsbildende Schulen, Unternehmen, Vereine, Initiativen, Kammern und Behörden haben sich zusammengefunden, um die Bildung im Lehmbau zu fördern und den Baustoff Lehm in der Berufsbildung neu zu verankern: Mit ECVET Lehmbau wurde eine neue Möglichkeit des Lernens in Europa geschaffen: individuelle Lernwege – europaweit. Überschaubare Einheiten von Lernergebnissen, die in einem Land erworben wurden, können in einem anderen Land anerkannt werden. Berufliche Qualifikationen in Europa werden vergleichbar und transparent. Grenzüberschreitende Mobilität und lebenslanges Lernen werden damit vereinfacht.

zoë circular building gmbh adaptiert als Mitglied der europäischen Lern Punkt Lehm Partnerschaft ECVET Lehmbau für die Schweiz. 2018 sind erste Kurse in Zusammenarbeit mit dem Haus der Farbe in Zürich geplant.

In Zusammenarbeit mit dem Verein stroh+paille+paglia ist ein entsprechendes Angebot im Bereich Strohbau in Entwicklung.