Bauablauf

Werkplanerstellung

Unmittelbar nach Auftragserteilung und Vorliegen der Entwurfspläne des Architekten erstellen wir die Werk- und Montagepläne und genaue Stücklisten, in denen jedes einzelne Modul verzeichnet ist.

> Werkplanerstellung 4 Wochen

 

Materialbeschaffung:

Die Materialien Lehm und Stroh für die Befüllung der Holzrahmen sind in der Regel regional verfügbar, evtl. sind sie sogar lokal vorhanden – der Lehm aus der Baugrube und die Strohballen beim Bauern in der Nachbarschaft. In jedem Fall benötigen diese Baustoffe eine sorgfältige Prüfung und Aufbereitung, welche durch unser (mobiles) Testlabor garantiert wird. Optional kann auch Baustroh und Lehm aus unserem Lager verwendet werden, wodurch sich die Materialbeschaffung auf wenige Tage reduziert. Stegträger und Holzweichfaserplatten sind ebenfalls innert weniger Tage verfügbar. (Üblicherweise bitten wir den Auftraggeber vor der Beschaffung der Materialien um eine Vorauszahlung.)

> Materialbeschaffung 1 Woche

 

Vorfertigung:

Die Module werden auf Basis der Architektenpläne anhand des von uns erstellten Werkplans zusammen mit den restlichen Holzbauteilen hergestellt – entweder bei zoë circular building in Zürich oder in einem Partner-Holzbaubetrieb. Die Lieferung auf die Baustelle erfolgt just-in-time und flexibel abgestimmt auf den Baufortschritt. Alternativ kann eine mobile Fertigungseinheit bereitgestellt werden, welche auf der Baustelle selbst oder in der Nähe aufgestellt wird. Dabei können Bauherren auf Wunsch auch gerne mithelfen und die Kosten dabei reduzieren.

> Vorfertigung 2 Wochen

 

Montage

Auf der Baustelle werden die vorgefertigten Module vorzugsweise mit dem Kran rasch versetzt und mit hoher Präzision zusammengefügt. Dabei kommt dieselbe Infrastruktur wie im zeitgenössischen Holzbau zum Einsatz. Je nach Situation können die Module bereits im Werk zu grösseren Wand- und Deckenelementen gefügt werden wodurch die Montagezeit weiter verkürzt werden kann. Alternativ ist auch ein manuelles Versetzen der Module möglich.

> Montage 1 Woche.

 

Transport

Die Module werden wenn möglich mit der Bahn oder sonst mit dem LKW zur Baustelle gebracht. Für ein Einfamilienhaus werden etwa eine bis zwei LKW-Ladungen benötigt.

 

Fertigstellung

Die Beschichtung der Module mit Lehmunterputz und mit hochwertigem (farbigem) Lehmputz (Innenräume) bzw. mit mineralischem Putz (Fassade) erfolgt auf der Baustelle, nachdem sich die Konstruktion gesetzt hat. Vorgehängte, hinterlüftete Fassadenelemente können evtl. bereits in der Vorfertigung montiert werden oder ansonsten unmittelbar nach dem Versetzen der Module montiert werden. Die Trocknungszeit des Lehmputzes hängt stark von der Witterung und der Belüftung ab. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, diesen Trocknungsprozess zu beschleunigen. Gerne informieren wir Sie über die zu erwartenden Trockenzeiten. Bei der Gestaltung der fertigen Oberflächen können auch Bauherren mitwirken. Auf Wunsch organisieren wir Baustellen-Workshops.

> Fertigstellung 4 bis 8 Wochen