portrait von zoë

Bauen mit natürlichen, unbehandelten und lokalen Materialien: gesund, nachhaltig und leistbar.

intelligent
Die vorgefertigten Module für Aussenwände und Dächer können für den Bau von bis zu acht Stockwerke hohen Gebäuden eingesetzt werden. Durch die hocheffektive Fügung der Naturbaustoffe Holz, Stroh und Lehm können die komplexen bauphysikalischen und statischen Anforderungen elegant erfüllt werden.
> mehr

gesund
Die Konstruktion schafft ein gesundes Raumklima – warm im Winter und kühl im Sommer, nicht zu trocken und nicht zu feucht. Innenputze aus Lehm verleihen nicht nur eine natürliche, ästhetische Raumwirkung sondern absorbieren sogar unangenehme Gerüche, schirmen elektromagnetische Strahlung ab und dämmen den Schall.
> mehr

umweltfreundlich
Die „graue“ Energie zur Herstellung der Elemente ist minimal. Sämtliche Materialien können problemlos in den natürlichen Stoffkreislauf rückgeführt werden. Die als Wärmedämmung eingesetzten Pflanzenfasern speichern grosse Mengen CO2 aus der Atmosphäre. Solarwärme und Wandheizung oder -kühlung können unsichtbar integriert werden.
> mehr

wirtschaftlich
Durch die Verwendung günstiger Rohmaterialien, seriell hergestellter Halbfertigprodukte und dank einem innovativen Herstellungsprozess ist das System nicht teurer als konventionelle Bauweisen. Ausserdem stärkt es regionale Wirtschaftsbeziehungen und Wertschöpfungsketten.
> mehr

effizient
Planen und Bauen mit zoë ist so einfach und logisch wie das Modul selbst. Wir haben den gesamten Prozess optimiert, so dass höchste Ansprüche an Wohnqualität und Nachhaltigkeit im Einklang mit der Wirtschaftlichkeit stehen.
mehr

zahlen
Die positiven Eigenschaften der zoë Module lassen sich auch in Zahlen ausdrücken. Im Rahmen eines Climate-KIC Forschungsprojekts haben wir zoë zusammen mit Partnern an der ETH Zürich simuliert und getestet und Spitzenwerte in Wärmedämmung, Schallschutz, Brandsicherheit und Ökologie erreicht.
> mehr